{Buchinfo}

Autor:
Serie:
Original Titel: Låt det aldrig ta slut
Ausgabejahr:
Deutscher Titel: In alle Ewigkeit
Inhalt: Als Kriminalkommissar Erik Winter den Ort aufsucht, an dem kurz zuvor eine junge Frau vergewaltigt wurde, werden unangenehme Erinnerungen in ihm wach. Hier, an einer dunklen, zugewachsenen Stelle in einem öffentlichen Park von Göteborg war fünf Jahre zuvor ein junges Mädchen ermordet worden; ein Fall, der unaufgeklärt zu den Akten gelegt werden musste. Doch keiner im Kreis der Ermittler um Erik Winter hatte ihn vergessen können. War der Mörder jetzt zurückgekehrt? Das jüngste Opfer, Jeanette Bielke, konnte ihrem Vergewaltiger zwar entkommen, doch ihre Aussage hilft dem Kommissar kaum weiter. Zudem hat Winter das dumpfe Gefühl, dass Jeanette ihm nicht die ganze Wahrheit sagt ... Energisch macht er sich an die Ermittlungen und rollt auf der Suche nach möglichen Spuren auch den alten Fall auf. Doch nur wenige Tage später ereignet sich ein grausamer Mord: An derselben Stelle im Park wird eine junge Frau tot aufgefunden. Und als diese Tat kein Einzelfall bleibt, müssen Erik Winter und sein Team erkennen, dass sie es hier womöglich mit einem Serienmörder zu tun haben ... Psychologisch raffiniert, voller Spannung und der Atmosphäre jenes klassischen Jazz, der Erik Winters Markenzeichen ist - mit seinem neuen Roman ist Åke Edwardson wieder ein Stück über sich hinaus gewachsen und beweist einmal mehr, dass seine Bücher süchtig machen.
Quelle: www.schwedenkrimi.de
Anmerkung:

Seiteninfo

Die Lippebiker     ©Anette Eibig    Kontakt   Datenschutz